Den Kram im Keller gut verstauen

Veröffentlicht von

Wer einen Keller besitzt, wird unweigerlich auch ganz viel Kram besitzen, der auch nicht anders als als Kram zu bezeichnen ist. Denn wo ein Stauraum ist, da wird auch einfach mal verstaut, auch wenn das Zeug vielleicht schon längst auf den Sperrmüll gehört und nicht einmal mehr aus Nostalgie aufbewahrt wird. Das Problem sind dann auch eher die Sachen, die man wirklich noch braucht, aber im Keller aufbewahrt, weil Sie oben zu viel Platz wegnehmen. Ein Waffeleisen oder einen Raclettegrill schiebt man hier gerne ab, da man beides nicht so oft benutzt und es oben einfach zu viel Platz wegnimmt.

An diese Sachen kommt man aber nicht dran, so lange keine Ordnung im Keller herrscht, weil nichts weggeschmissen wird. Darum braucht man etwas, wo man den ganzen Kram verstauen kann (also alles, was man wirklich braucht und nicht wirklich den Kram). Denn alles, von dem man nicht mehr weiß, ob es noch einmal benötigt wird, sollte man einfach zum nächsten Wertstoffhof bringen. Letzten Endes schaut man sich die Sachen eh nicht mehr an, geschweige denn, dass man sie braucht. Im Regelfall weiß man nicht einmal mehr, was wirklich da unten alles liegt.

Deshalb sollte man vielleicht auch etwas Geld investieren und sich die derzeit sehr beliebten Plastikregal zulegen. Zum einen sind sie leicht mit Erweiterungen kombinierbar und zum anderen kann man dann feste Plätze für seine Sachen einrichten und findet dann auch alles wieder, wenn man es braucht. Und sucht nicht eine Stunde lang nach dem Waffeleisen, wenn sonntags Besuch kommt 😉