So nähen Sie einen Matchsack

Veröffentlicht von

Rucksäcke entlasten die Schultern und das Gewicht verteilt sich gleichmäßig auf dem Rücken. Außerdem bieten große Taschen eine Menge Platz für Sportkleidung, Unterlagen oder für die Einkäufe der Shoppingtour. Durch den Kordelzug lassen sich Matchbeutel bequem öffnen und schließen und stellen eine Alternative zu Umhängetaschen dar. Gleichzeitig ist es leicht, einen Matchsack selber zu nähen, so dass auch Anfänger der Handarbeit eine Sporttasche herstellen.

Ein Matchbeutel für jeden Anlass

Wenn Sie einen Matchsack nähen möchten, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Modellen. So gibt es Taschen mit einem runden Boden und Turnbeutel, bei denen Sie einfach die Gurte weglassen und zwei stabile Kordeln nehmen. Wer in der Handarbeit geschickt ist, variiert fertige Schnittmuster und fügt Taschen mit Reißverschlüssen hinzu. Gleichzeitig finden kleine Beutel als Handtasche Verwendung, indem Sie an ihnen Ledergriffe befestigen. Schnittmuster zu den unterschiedlichsten Modellen finden Sie im Internet, zum Beispiel bei Burda.

Nähtipps für einen runden Matchsack

Für eine Tasche mit einem runden Boden brauchen Sie zwei Stoffbahnen, bei denen Ihnen die Farbwahl überlassen ist. Für die Grundfläche legen Sie einen Teller auf den Stoff und zeichnen die Umrandung ab. Nun legen Sie die Kordel exakt um den Rand des Kreises und messen anschließend, die notwendige Breite für die kurze Seite der Beutelwände. Als nächstes zeichnen Sie mit dem ermittelten Maß ein Rechteck und schneiden es aus. Für einen Tunnelzug nähen Sie circa drei Zentimeter der oberen Breite um und ziehen die Kordeln hindurch. Schließlich nähen Sie beide Teile zusammen und befestigen den Trägergurt am oberen sowie unteren Ende. Tipp, mit Stickeraufnähern lassen sich nicht nur Kleidungsstücke sondern auch Matchbeutel und andere Taschen aufwerten.

Einen quadratischen Matchbeutel nähen

Brauchen Sie einen Beutel, indem beispielsweise Sportschuhe und Basketballtrikots für Kinder hineinpassen, empfiehlt sich eine große Tasche mit rechteckigem Boden. Hierzu zeichnen Sie ein großes Rechteck auf, an dessen Seiten ein Quadrat sowie drei weitere Rechtecke angrenzen. Nähen Sie alle Teile zusammen und befestigen am offenen Ende eine Kordel mit Tunnelzug sowie an den Enden einen Gurt. Übrigens, wenn Sie eine Reisetasche nähen möchten, ist es mit dieser Anleitung ebenso möglich.

Bild: panthermedia.net Andreas Münchbach